Bedeutung der Nachnamen Hartmann, Lang(e) und Jung

Hartmann

Bekannter Namensträger: Anton Christian Hartmann (geboren am 30. Oktober 1864 in Varel; gestorben am 23. Oktober 1912 in Leipzig) war ein deutscher Schauspieler und Theaterdirektor.

 

 

 

 

 

Der Nachnamen Hartmann befindet sich an 26. Stelle der häufigsten Nachnamen in Deutschland. Bei dem Namen handelt es sich um ein Patronymika, der aus dem alten germanischen Rufnamen Hartmann entstand, mit der Bedeutung „Starker Kriegsmann“. 
 

Lange, Lang

Bekannter Namensträger: Fritz Lang (geboren am 5. Dezember 1890 in Wien; gesorben am 2. August 1976 in Beverly Hills, Kalifornien; eigentlich Friedrich Christian Anton Lang) war ein österreichisch-deutsch-US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. (Foto: Bundesarchiv)

Die Nachnamen Lange und Lang stehen an 25. bzw. 47. Stelle der häufigsten Nachnamen in Deutschland. Beides sind Eigenschaftsnamen, die auf das mittelhochdeutsche Wort „lanc“ und das mittelniederdeutsche Wort „lank“ zurückgehen, welche beide jeweils „lang“ bedeuten. 

Mit diesen Namen wurde ursprünglich mit dem ersten Namensträger eine Person von hoher, langer Statur benannt. 

Jung

Bekannter Namensträger: Carl Gustav Jung (geboren am 26. Juli 1875 in Kesswil; gestorben am 6. Juni 1961 in Küsnacht), meist kurz C. G. Jung, war ein Schweizer Psychiater und der Begründer der analytischen Psychologie.

Als Eigenschaftsname bezeichnete der Nachname Jung ursprünglich eine Person, die jünger war, als eine andere Person in derselben Familie. Gelegentlich kann der Name auch an eine Person vergeben worden sein, die ganz allgemein als jung oder gerade deswegen noch als unerfahren galt. Dieser Nachanme steht an 48. Stelle der häufigsten Nachnamen in Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren: