Bedeutung des Nachnamen Klein

Bekannter Namensträger: Christian Felix Klein: * 1849 in Düsseldorf - † 1925 in Göttingen, deutscher MathematikerBekannter Namensträger: Christian Felix Klein: geboren am 1849 in Düsseldorf - gestorben am 1925 in Göttingen, deutscher Mathematiker

 

 

 

 

 

 

Der Nachname Klein steht an 15. Stelle der häufigsten Namen in Deutschland. Er ist ein Eigenschaftsname zu mhd. klein(e) = „klein, schmächtig, zart, mager, niedlich, zierlich“.

Der Begriff „klein“ hatte sich im Laufe der Zeit nur leicht verändert. Neben der Bedeutung von etwas physisch „Kleinem“ finden wir im Mittel- und Althochdeutschen noch weitere Bedeutungen zu „klein“: mhd. kleine und ahd. kleini bedeuteten noch zusätzlich: klug, scharfsinnig, gerissen, hübsch.

Eine weitere Bedeutung kann sich darin ausdrücken, wenn „klein“ in Zusammensetzungen erscheint: „Kleinkarl“ kann die Bedeutung von „der junge/jüngere Karl“. Dabei drückt sich in dem Wort „klein“ etwas an „wenige(re)n Jahren alt“ aus. Die Möglichkeit, dass „klein“ hier etwas „klein an Körpergröße“ bedeutet, besteht aber dennoch – welche dieser Bedeutungen im Einzelfall die zutreffendere zum ursprünglichen Namensträger ist, muss dann noch genauer geprüft werden.

„Klein“ steht in der Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland an fünfzehnter Stelle und er ist der erste Name in dieser Reihenfolge, der sich nicht auf eine Berufsbezeichnung bezieht. Vergleicht man die regionalen Statistiken erfährt man zusätzlich, dass „Klein“ besonders in den westlichen Bundesländern und Regionen verbreitet ist.

Das könnte Sie auch interessieren: