Bedeutung des Nachnamen Werner

Bekannter Namensträger: Friedrich Ludwig Zacharias Werner (geboren am 18. November/19. November 1768 in Königsberg in Preußen; gestorben am 17. Januar 1823 in Wien) war ein deutscher Dichter und Dramatiker der Romantik. 1814 wurde er katholischer Priester und Prediger. (Quelle: Wikipedia)

 

 

 

 

 

 

Der Nachname Werner steht an 29. Stelle der häufigsten Namen in Deutschland. Er geht auf den gleichlautenden Rufnamen zurück. Dieser wiederum ist eine jüngere Form des alten germanischen Rufnamens Warinheri / Werinher = „wachsames Heer“. 

Der Rufname Wern(h)er war im Mittelalter sehr weit verbreitet, was dazu führte dass aus diesem Namen zahlreiche unterschiedlich geschriebene Variationen als Nachnamen entstanden – eine Liste der häufigsten belegten Nachnamen, die auf Werner zurückgehen

  • Wernher
  • Warner
  • Wirner
  • Wirnhier
  • Wörner
  • Wörnhör
  • Wernerus (latinisiert)
  • Werners (patronymische Bildung im Genitiv)
  • Wern(e)
  • Wörn(e)
  • Werne(c)ke
  • Wernicke
  • Warn(c)ke
  • Warnken
  • Werning
  • Warning
  • Werndl
  • Wörndl
  • Wehrl
  • We(h)rle
  • Wehrlein
  • Wehrlin
  • Wöhrl
  • W(ö)hrle
  • Wöhrlin
  • Werz
  • Wörz
  • We(t)zel
  • Wötzel
  • Wessel
  • Wessels
  • Wessling
  • Weßling
  • Wenz
  • Wenz(e)l
  • Wenzler
     

Das könnte Sie auch interessieren: