Vornamen - Teil unserer Identität?

Sind Namen Schall und Rauch?

Der Vorname für Ihr Baby wird zu einem Teil seiner späteren Identität Seinen Namen sucht sich kaum einer selber aus, er wird einem Säugling von seinen Eltern verliehen. Manche Namen werden weiter vererbt, seit Generationen. Andere bekommen ihren Namen, weil er die Eltern an etwas Bestimmtes erinnern soll. Was bedeutet mein Name, für mich, für andere, woher kommt er? Warum haben meine Eltern gerade diesen Namen ausgewählt? Haben Sie sich diese Fragen auch schon mal gestellt? Oder stehen Sie gerade selbst vor der Qual der Wahl, als werdende Eltern einen Namen für Ihr Baby zu finden?

Durch unseren Namen bekommen wir unsere erste Identität. Aus der Kleinen von Frau Lange 'wird' die kleine Rosi. Spätestens wenn wir anfangen, mit anderen Kindern zu spielen, stellt sich heraus, ob dieser Name angenehm zu tragen ist. Es gibt viele Verballhornungen oder Anhängsel an Namen, die dem Namensträger eine Rolle zuweisen oder mit einem Attribut versehen. Bestimmt kann jeder sich an einen solchen Fall erinnern, hat vielleicht den Zappel-Phillip oder Struwwelpeter gelesen, die Rote Zora oder Pipi Langstrumpf. Nicht zu vergessen die Spitznamen, die durch eine persönliche Eigenschaft hängen bleiben und dadurch einen weiteren Namen ergeben, oft sogar den Vornamen ersetzen.

Einen Namen für ein Kind auszuwählen, will gut überlegt sein, denn es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Um Ihnen dabei zu helfen, werden auf diesen Seiten Vornamen aus aller Welt vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren: