S - von Sabah bis Scheherazad

Weibliche Vornamen mit s

Weibliche Vornamen und ihre Bedeutung

Sabah - Scheherazad  Scholasitka - Solange  Solveig - Syrina

Sabaharabisch, "Morgendämmerung"
Sabinelateinisch, "die Sabinerin", ein römischer Beiname für den Sabiner. Ein Volk, das in der Nähe von Rom, im Latium, war.
Sabrahebräisch, "dorniger Kaktus".
Sabrinaenglischer Vorname, kommt vom Fluss Severn in Wales. Er hieß ursprünglich Habren. In einer Kletischen Legende herrschte an seiner Quelle eine Prinzessin die Sabrina hieß.
Sachikojapanisch, "Kind des Glücks".
Sädefinnisch, "Strahl des Lichts".
Sadieenglisch, Kurzform von Sarah
Saffronenglisch, Kurzform Saffi, abgeleitet von dem Gewürz "Saffran".
Safiraesperanto, "wie ein Saphir":
Sagaaltnordisch, "jemanden sehen"; Name der altnordischen Göttin der Dichtung und Geschichte; wird auch mit der Göttin Frigg in Verbindung gebracht.
Sahilaindisch, "zeigt die Richtung"
Saidahafrikanisch, "fröhlich, glücklich"
Sajaarabisch, "ruhig und gelassen".
Sakaraindianisch, "süß"
Sakurajapanisch, "Kirschblüte"
Salimah, Saleemaarabisch, weibliche Form von Salim "Ruhig, fehlerlos, tadellos, sicher, gesund"
Salkaslawisch, Kurzform von Salwija, zu lateinische salvus "gesund, wohlbehalten".
Sally, Sallienglisch, Kurzform von Sarah und Salomon
Salomebiblischer Name, hebräisch, shalom "Frieden", griechisch salõmë"die Friedliche".
Eine Tochter des Herodias, die um das Haupt Johannes des Täufers gebeten haben soll.
Salvinalateinisch, zu salvus "gesund, wohlbehalten, gerettet"
Samanthaenglisch, weibliche Form von Samuel, armenische Endung antha "Hörende", hebräischer Urschprung, schimeäth (schamma) "die Höhrende, Gehorchende"
Samiraarabisch, weibliche Form von Samir, "die Unterhalterin", "Begleiter beim Abendgespräch"
Sana arabisch, "Helligkeit, strahlende, Pracht"
Sandraenglisch, Kurzform von Alessandra, Aleksandra
Sandhyaindisch, "Abenddämmerung"
Sanjanaindisch, "Schöpfende"
Sanna, Sanneskandinavisch, Kurzform von Susanne, kann auch vom schwedischen sann "Treue" abgeleitet sein.
Sansiteindisch, "Lob"
Saoirseirisch, gälisch "Freiheit".
Saphirabiblischer Name, zu griechisch sapphira, "Saphir, Edelstein" oder "die Schöne"
Sapphireenglisch, "Saphir"
Sapphoaltgriechisch, sappheiros "Saphir" oder "Lapislazuli"
Saquinativ americ., in Mapuche "Favoritin"
Sarahbiblischer Name, zu hebräisch ßäräh "Fürstin, Herrin"; Frau des Propheten Ibrahim.
Saralaindisch, "einfach, gerade, ehrlich"
Saraswatiindisch, sanskrit saras "Wasser, See" + vati "Eigenes", Flußgöttin des Lernens.
Sarayuindisch, "Wind", ein heiliger Fluß.
Sarupraniindisch, "schöne Frau"
Sascharussisch, Kurzform von Namensvariante Aleksascha, zu Aleksandra.
Saskianiederländisch, zum männlichen Vornamen Sasso "der Sachse".
Bekannt durch Rembrands Frau Saskia van Uijlenburgh.
Satokojapanisch, "weises Kind"
Satyainisch, "Wahrheit"
Saudaafrikanisch, in Swahili "dunkle Hautfarbe";
Saundraschottisch, Form von Sandra;
Savannahenglisch, von englisch "Graslandschaft", auch abgeleitet von native amerik. Taino-Word zabana.
Savitaindisch, "Sonne"
Sayojapanisch, "geboren in der Nacht"
Scarletenglisch, "scharlachrot"
Scheherazadarabisch, persisch shahr "Stadt" + zad "person".
Bekannt durch die fiktive Geschichtenerzählerin aus 1001ne Nacht.

Das könnte Sie auch interessieren: