Bedeutung des Nachnamens Baedorf

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © Christoph Stöpel:

Die meisten Baedorfs findet man in/ im Rhein-Sieg-Kreis (NW), nämlich genau 24 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Enzkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1.

Die meisten Bädorfs findet man in/ im Landkreis Euskirchen (NW), nämlich genau 55 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Hochsauerlandkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1.

Die meisten Badorfs findet man in/ im Rhein-Erft-Kreis (NW), nämlich genau 23 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Bonn, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1.

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kaibaedorf
Beigetreten: 29.10.2014 - 06:12
Beiträge: 2
Bedeutung des Nachnamens Baedorf

Hallo.

Ich würde gerne etwas über die Bedeutung meines Familiennamens Baedorf erfahren.

LgK

Steven
Bild des Benutzers Steven
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 929
vom Ort Badorf

Hallo,

der Ursprung des Namens Baedorf(f) oder auch Bädorf(f) führt uns nach Nordrhein-Westfalen, in die Umgebung südlich von Köln. Dort gibt es noch heute einen Stadtteil der Stadt Brühl, der den Namen „Badorf“ trägt => https://de.wikipedia.org/wiki/Badorf

Genau in dieser Region und näheren Umgebung ist der gesuchte Name heute am stärksten vertreten und es liegt nahe, dass Name und Ortsname in einer engen Beziehung zueinander stehen.

Die Besiedlung der Region Badorf ist geschichtlich sehr alt. Bereits Siedlungen, die aus der Römerzeit stammten, konnten dort nachgewiesen werden. Besonders im Mittelalter änderte sich immer wieder die Scheibweise dieses Ortes, allerdings die Bedeutung des Namens ist klar (siehe oben verlinkten Artikel). „Badorf“ hat sich ebenfalls als Nachname erhalten und seine Verteilung in Deutschland ist sehr ähnlich im Vergleich zum Namen Baedorf (siehe Karten-Link oben).

Die Endung „-dorf“ im Namen stellt ein sicheres Indiz dafür da, das es sich bei ihm um einen Herkunftsnamen handelt. Aufgrund der obigen Schilderungen ist es sehr wahrscheinlich, dass der Ursprung der Namen Baedorf und Badorf identisch ist:
Der ursprüngliche Namensträger stammte aus dem Ort Badorf, siedelte in einen anderen Ort um, wo diese Person dann aufgrund ihrer Herkunft den Nachnamen erhielt.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland