Familienname Butschbacher und Göbel

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © Christoph Stöpel:

Die meisten Butschbachers findet man in/ im Rhein-Neckar-Kreis (BW), nämlich genau 18 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Mannheim, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Göbels findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 222 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Landshut, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Göbs findet man in/ im Landkreis Schweinfurt (BY), nämlich genau 79 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Bodenseekreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Göbes findet man in/ im Landkreis Schaumburg (NI), nämlich genau 5 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Köln, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Marion Göbel
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 2 Monate
Beigetreten: 08.10.2016 - 22:31
Beiträge: 1
Familienname Butschbacher und Göbel

Hallo,

kann mir jemand sagen woher die beiden Nachnamen

Butschbacher und Göbel kommen?

Danke Marion

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 3 Tage
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 974
Butschbacher und Göbel

Hallo Marion,

zu den von Ihnen gesuchten Nachnamen kann ich Ihnen sehr wohl Informationen liefern:

Butschbacher:

Der Name liest sich nach seiner „Form“ her wie ein typischer Herkunftsname, also ein Name, der sich von einem zumindest sehr ähnlich lautenden Ortsnamen abgeleitet hat. „Butschbacher“ ist am stärksten in der Region um den Rhein-Neckar-Kreis zu finden - und tatsächlich findet sich in unmittelbarer Nähe zu dieser Region Ortsteil, der zur Stadt Oberkirch gehört, mit dem Namen „Butschbach“ => siehe hier https://de.wikipedia.org/wiki/Butschbach.

Dieser Ortsteil wird zur Zeit, als der gesuchte Nachname entstand, wohl ein eigenständiger Ort gewesen sein. Aus diesem Ort stammt dann auch der erste Namensträger, der von dort aus umsiedelte, noch ohne Nachnamen; und in seinem dann neuen Wohnort erhielt er dann diesen Nachnamen.

Göbel:

Bei diesem in Deutschland sehr häufigen Nachnamen handelt es ich um eine Koseform, die aus alten deutschen Rufnamen entstand. In frage kommen hier Rufnamen, die das Namenwort „got“ enthalten – wie z.B. bei Godebert (althochdeutsch „got + beraht“ - „Gott + glänzend“) oder auch Godebald („got + bald“ – „Gott + kühn“).

Der erste Namensträger wird vermutlich nach seinem Vater oder entsprechenden andern männlichen Vormund benannt worden sein, der eine der oben genannten Rufnamen trug.

Der Nachname Göb / Göbe entspricht ebenfalls der hier genannten Deutung.

Schöne Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland