Familienname Mäder

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Mäders findet man in/ im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald (BW), nämlich genau 63 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Alb-Donau-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schmittner
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 2 Monate
Beigetreten: 17.04.2012 - 20:24
Beiträge: 79
Familienname Mäder

Hallo ich bin auch mal wieder hier. Mich würde die Herkunft und Bedeutung des Familiennamens Mäder interessieren. Kann mir jemand was dazu erzählen?

Gruß

Peter

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 3 Tage
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 901
der Mäher

Hallo Peter,

bei dem Nachnamen Mäder handelt es um einen recht einfach zu deutenden Namen: Und zwar handelt es sich hier um einen aus dem Mittelhochdeutschen stammenden Berufsnamen, der für den "Mäher" oder auch "Mäder" stand. In beiden Fällen war damit eine Person gemeint, die Gras mähte.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland