Familiennamen Riebetz und Monkowius

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Riebetzs findet man in/ im Landkreis Kassel (HE), nämlich genau 2 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Bochum, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Monkowius' findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 3 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Freiburg im Breisgau, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gabriela
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 2 Monate
Beigetreten: 27.07.2012 - 08:34
Beiträge: 1
Familiennamen Riebetz und Monkowius

Was bedeutet der Nachname Riebetz? Ich weiß nur, dass mein Großvater aus Nordrhein-Westfahlen aus dem Ort Wetter an der Ruhr kam.

 

Was bedeutet der Nachname Monkowius und wo kommt er her?

Fulco
Bild des Benutzers Fulco
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 13 Stunden
Nachnamen-Experte
Beigetreten: 01.05.2012 - 14:27
Beiträge: 944
Riebetz

Hallo Gabriela ,

gerade ist mein rechner abgestürzt und ein ganzer Roman über Monkowius verschwunden.Ich fange deshalb mit Riebetz an , da dies viel einfacher ist. Ürsprüngliche Schreibweise war eventuell Rybec.Ryba ist auf Polnisch der Fisch -ec eine Verkleinerungsform. Also bedeutet der Name in etwa Sohn des Fischers.

Grüße Fulco

Fulco
Bild des Benutzers Fulco
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 13 Stunden
Nachnamen-Experte
Beigetreten: 01.05.2012 - 14:27
Beiträge: 944
Monkowius

....so ,jetzt geht's wieder.Monkowius ist wahrscheinlich ein latinisierter polnischer Name.Zur Zeit des Humanismus war es Mode Namen lateinisch oder griechischaussehen zu lassen oder diese in teils aberwitzigen Übersetzungen zu verändern.So z.B.war Phillipp Melanchthon eindeutscher reformator mit Namen Schwarzert .Da hat man einfach Schwarz auf Griechisch mit dem Wort für Erde kombiniert und es kam Melanch-Thon dabei heraus.Oder ein Schmied wurde zu Fabrizius (was ja stimmt).An manche hing man nur eine lateinische Endung wie beim polnischen Namen Kopernik - so entstand Nikolaus Kopernikus'  Name.

Bei Monkowius ist es deshalb nicht einfach , weil durch verdeutschung und latinisierung der ursprüngliche Name nicht mehr nachvollziehbar ist.Es gibt im Polnischen Nasallaute , die in deutscher Umschreibung verschieden dargestellt wurden.So kann Monk tatsächlich Monk aber auch Mąk ,Mak,Mank sein.Die Endung -ow deutet auf einen Ortsnamen (deutsch -au).D.h. Monkowius könnte der Bewohner einer Ortschaft Mąkowo (zu Schlochau in Pommern),Mankowice,Mankowo sein.

Eine andere Möglichkeit ist noch die Herleitung von einem Vornamen Manko , Kurzform von Manomir mit der Endung -ow als Vatername.D.h. Sohn des Manomir.

-ius ist dann die latinisierte Form.

Diese Angaben sind allerdings ohne Gewähr     Viele Grüße Fulco

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland