FN Kleinherbers & Wefelnberg

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Kleinherbers' findet man in/ im Landkreis Wesel (NW), nämlich genau 20 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Düsseldorf, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Wefelnbergs findet man in/ im Landkreis Wesel (NW), nämlich genau 32 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Hochsauerlandkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Tiberius91
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 30.08.2015 - 04:55
Beiträge: 1
FN Kleinherbers & Wefelnberg

Hallo zusammen!

Ich komme aus dem Rheinland und betreibe zur Zeit Ahnenforschung.

Dabei würde mich sehr interessieren woher die beiden Familiennamen Kleinherbers und Wefelnberg kommen könnten, bzw wofür diese stehen...

Ich habe mir auch schon selbst ein paar - zugegeben sehr laienhafte - Gedanken gemacht:

Bei 'Wefelnberg' hätte ich ja gedacht, dass es sich vielleicht um eine geographische Angabe, also um einen Berg handelt... aber ich habe weit und breit keinen entsprechenden Berg/Hügel gefunden...surprise

Bei 'Kleinherbers'  habe ich immer einen "kleinen Herbert" oder so im Kopf... also vielleicht ein kleinwüchsiger Ahnherr?! wink

Allerdings ist das bei mir nur ein reines Ratespiel... 

Ich würde mich also sehr über Hilfe freuen!

Liebe Grüße

Tiberius91

 

P.S.: Beide Namen scheinen aus den beiden Kreisen Wesel und Kleve zu kommen bzw. sich dort zu konzentrieren - falls das irgendwie weiterhilft cool

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 904
Kleinherbers & Wefelnberg

Hallo Tiberius,

die von dir gesuchten Namen sind recht leicht zu deuten – und du lagst mit deinen eigenen hier genannten Ergebnissen im Prinzip schon vollkommen richtig:

Kleinherbers

Der Nachname geht urspürnglich zurück auf den alten deutschen Rufnamen „Herbert“, zusammengesetzt aus den beiden althochdeutschen Namenswörtern – „heri“ (Kriegsschar, Heer) + „beraht“ (glänzend). Mit dem „klein gewachsenen“ oder auch „jungen“ „Herbert“ kann die Person dieses Namens selbst gemeint sein oder auch desen männlicher Ahn, also der Vater oder Vormund.

In diesem Zusammenhang will ich noch erwähnen, dass es auch den Nachnamen Hebers gibt, der sich, ähnlich wie bei Kleinherbers, von einem männlichen Ahn namens Herbert ableitete.

Wefelnberg

Dieser Nachname ist besonders stark in dem, in Nordrhein-Westfalen gelegenen Kreis Wesel verbreitet - siehe Karte oben. Laut Wikipedia scheint es passender Weise im Kreis Wesel, in der Gemeinde Hüxe gelegen, einen Berg namens „Wefelnberg“ zu geben – siehe Eintrag „Bachtal am Wefelnberg“:

Ich vermute, ein genaueres Studium passender Flur-Karten der Region Hüxe wird den fraglichen Bergen schnell ausfindig machen. Und der Umstand, dass die Lage dieses Berges mit der Region, in der der gleichlautende Name hauptsächlich verteilt ist, übereinstimmt, lässt hier ganz klar auf einen Wohnstättennamen schließen: Der ursprüngliche Namensträger, lebte in unmittelbarer Nähe zum Wefelnberg.

Soweit von mir dazu.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland