Nachname Bellmann

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Bellmanns findet man in/ im Landkreis Freiberg (SN), nämlich genau 152 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Alb-Donau-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
MBell
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 9 Monate
Beigetreten: 20.01.2015 - 18:57
Beiträge: 1
Nachname Bellmann

Hallo,

kennt jemand die Bedeutung des Nachnamens Bellmann?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

MfG

MBell

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 4 Minuten
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 904
Verschiedenes zu Bellmann

Hallo,

der Nachname Bellmann gehört wieder zu den Namen, bei denen mehre Bedeutungen oder Ableitungen in Frage kommen, die von einander unabhängig zu diesem Namen geführt haben.

  1. In den meisten Fällen und damit am wahrscheinlichsten ist die regional aus dem Obersächsischen stammende Ableitung von Bellmann zum alten deutschen und seinerzeit im Mittelalter sehr beliebten Rufnamen „Baldwin“. Dieser Rufname setzt sich wie folgt aus den beiden althochdeutschen Namenswörtern zusammensetzt:
    • „bald“ für „kühn“  +
    • „wini“ für „Freund“.
       
  2. In etwas weniger fällen, da regional spezifischer entstanden aber nichts desto trotz auch in Frage kommend ist die Ableitung zu den Ortsnamen „Bell“ oder „Belle“. Orte mit diesem Namen finden sich heute noch in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen. (Der Nachname "Bell" hat übrigens die selbe hier genannte Bedeutung.)

    Diese Ableitung von Bellmann ist für Sie insbesondere dann besonders interessant, wenn sich die Herkunft Ihrer Familie auf einen dieser Orte oder deren unmittelbarer Nähe tatsächlich zurückverfolgen lässt. Denn hiebei handelt es sich um einen Herkunftsnamen für ursprünglich einen Mann, der aus dem Orte Bell / Belle stammend, sich in einem anderen Orte niederließ, wo er dann diesen seinen Namen erhielt:
    • Bell + mann => „Der Mann aus dem Orte Bell / Belle stammend.“
       
  3. Als letzte Ableitung ist noch zu erwähnen, dass der Name Bellmann auch auf das Wort „belle“ zurückgeführt werden kann, dass mundartlich für die beiden Baumarten Salweide und Weißpappel verwendet wurde. Diese Ableitung für Bellmann ist allerdings auch die speziellste der genannten und vermutlich auch die am schwierigsten jetzt noch, für die jeweilige Familie, beweisbare.

    Ähnlich zu der zuvor genannten Ableitung des Namens, lautet auch die Struktur des Namens „Bell + mann“. Allerdings mit dem Unterschied, dass hierbei „Bell“ für einen oder mehrer Bäume der eben erwähnten Baumarten steht und „mann“ aussagt, dass es sich bei dem ursprünglichen Namensträger um einen Mann handelte, der in dessen unmittelbarer Nähe wohnte. Wir haben es hier also mit einem Wohnstättennamen zu tun.

Ich hoffe Ihnen damit weitergeholfen haben zu können und verbleibe mit

Vielen Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland