Mein Familienname Twarz

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Twarzs findet man in/ im Landkreis Spree-Neiße (BB), nämlich genau 16 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Berlin, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
Mein Familienname Twarz

Hallo ich habe gehört, dass mein Familienname angeblich ursprünglich polnisch ist und "Das Gesicht" bedeutet. "Das Gesicht" ist aber so betrachtet erstmal weder eine Orts- noch eine Berufsbezeichnung,... Ich habe mir überlegt, dass es vielleicht auf eine Fähigkeit zurückzuführen sein könnte. Man sagt doch (in Esokreisen), dass wenn jemand seherische Fähigkeiten hat, dass derjenige "Das Gesicht" hat. Wäre das eine mögliche Erklärung? Vielen Dank, A. Twarz

Fulco
Bild des Benutzers Fulco
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Nachnamen-Experte
Beigetreten: 01.05.2012 - 14:27
Beiträge: 929
Twarz

Lieber A. ,

die Deutung liegt etwas anders ,

denn auf niedersorbisch ist twarc ein Zimmermann.Leider ohne jegliche Mystik :)

Viele Grüße Fulco

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 10 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 895
Ergänzung

Hallo,

zu Fulcos Antwort möchte ich noch folgendes ergänzen:

Selbst wenn dein Nachname sich von dem polnischen Wort für Gesicht ableitet sollte, würde dies nicht auf die von dir vermutete Fähigkeit zurückführen. Die sogenannte Esoterik mit ihrem Vokabular ist eine historisch gesehen viel zu junge Lehre, als dass sie für die Bildung von Nachnamen in Frage käme. Spätestens mit dem Ende des 14 Jahrhunderts war der Nachname für jedermann Pflicht und durchgesetztes Recht. Neue Nachnamen kamen nach dieser Zeit nicht mehr hinzu. Allenfalls konnte sich bei einzelnen Namen etwas an der Schreibweise ändern, aber inhaltlich war die Bildung der Nachnamen zu dieser Zeit abgeschlossen - in Europa zumindest. 

Ich kenne aus der Esoterik den Begriff "das zweite Gesicht", was sinngemäß dafür steht, dass jemand die Fähigkeit besitzt zukünftige Dinge oder Entwicklungen vorherzusehen oder einen hellsichtigen Zugang zu anderen Menschen besitzt. Gerade die Wahrsagerei und ähnliche Handlungen waren bis vor wenigen Jahrzehnten auch im christlich regierten Europa nicht gern gesehen. Menschen die damit bekannt wurden, wurden eher verfolgt und getötet, als dass man ihnen einen dazu gleichbedeutenden Nachnamen spendierte und sie daraufhin eine Familie gründen ließ. Was ich damit sagen will, ist, dass es auch aus diesem Grunde so gut wie ausgeschlossen ist, dass der Name einen spirituellen Hintergrund hat. Wenn überhaupt, dann spiegelten sich in Nachnamen ausschließlich christliche Werte wieder.

Wenn du mehr über deinen Nachnamen herausfinden willst, solltest du herausfinden, woher deine Familie stammte - aus dem sorbischen Raum, auf den Fulcos Antwort an dich abzielt oder doch weiter östlich aus Polen?

Soweit von mir.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland