Bedeutung der Familiennamen Wallis und Gerardy

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Wallis' findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 31 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Ennepe-Ruhr-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Gerardys findet man in/ im Landkreis Merzig-Wadern (SL), nämlich genau 8 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Münster, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
Bedeutung der Familiennamen Wallis und Gerardy

Hallo

Ich würde gerne wissen was der Name Wallis bedeutet und aus welcher Herkunft er stammt.

Darüber hinaus interessiert mich aber auch der Name Gerardy.

Vielen Dank schonmal :)
Lg
Kimberley

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 14 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 901
Wallis

Hallo Kimberley,

der Nachname Wallis geht in den meisten Fällen auf den Namen Wallisch zurück:

  1. zumeist einer eingedeutschten (aus slawisch „is“ wurde deutsch „-isch“) slawischen Form des Heiligennamen „Valentin“
  2. ein Stammesname, der auf mittelhochdeutsch „walhisch, walisch, welsch“ für „italienisch, französisch, romanisch“ zurückgeht und damit ursprünglich eine Person meinte, die einem dieser „Volksstämme“ angehörte.
  3. oder als Übername für eine Person, die enge Beziehungen zu Italien oder Frankreich unterhielt und pflegte.

In selteneren Fällen bezeichnete der Name Wallis als Herkunftsname auch ursprünglich eine Person, die aus dem schweizerischen Kanton Wallis stammte.

Viele Grüße
Steven

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 14 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 901
Gerardy

Bei dem Nachnamen Gerardy handelt es sich wohl um eine Schreibweise von „Gerard“ oder „Gerhard“ ergänzt um den Suffix (Endung) „-y“ oder vormals „-i“ oder „–ing“.

Gerard wie auch Gerhard sind ursprüngliche Rufnamen, die aus den beiden althochdeutschen Namenswörtern „ger“ für „Speer““ + „harti“ für „hart, kräftig, stark“ bestehen.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland