Bedeutung Nachname Frick

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Fricks findet man in/ im Landkreis Ravensburg (BW), nämlich genau 163 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Hochsauerlandkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1.

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
steffifrick
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 16.03.2014 - 21:06
Beiträge: 2
Bedeutung Nachname Frick

Hallo,

ich würde gerne wissen, was mein Nachname "Frick" bedeutet. Woher er kommt usw. Bin sehr gespannt!

Vielen Dank und freundliche Grüße!

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 15 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 904
von Freidrich

Hallo Steffi.

Der Nachname Frick (ebenso wie „Fricke“ oder „Fricker“) entstand aus dem alten deutschen Rufnamen „Friedrich“. Frick entstand als Koseform aus dem besagen Namen und zwar hauptsächlich im oberdeutschen (in „etwa“ süddeutscher) Raum.

Zur Bedeutung des Namen Friedrich:

Friedrich setzt sich zusammen aus den beiden althochdeutschen Wörtern - „fridu“ (Schutz vor Waffengewalt, Frieden) + „rihhi“ (Heerschaft, Heerscher, Macht; reich, mächtig, hoch).

Dem Namen gelang der Sprung in unsere Nachnamen-Welt recht schnell, denn er erfreute sich insbesondere im Mittelalter einer großen Beliebtheit. Deutsche Könige und Kaiser nannten, gaben sich den Namen Friedrich, wohl in tiefer Anlehnung an die Bedeutung des Namens: ein mächtiger Heerscher sein zu wollen, der seinem Volke vor allem eines beschert und sichert, nämlich Friede.

Allen voran ist hier als Namenstragenden Heerscher Friedrich I. Barbarossa zu nennen, der Urgestalt deutscher Kaiser: https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_I._%28HRR%29

Neben deinem Nachnamen gibt es noch viele andere Variationen des im zugrunde liegenden Namen Friedrich, was, wie die Tatsache seiner großen Verbreitung, dem Umstand entspringt, dass er namensgebend sozusagen in aller Munde war, durch viele Dialekte und verschiedene Aussprachen ging. In unserer Tabelle der häufigsten deutschen Namen steht Friedrich an 52. Stelle - http://www.bedeutung-von-namen.de/top50-nachnamen-deutschland.

Viele Grüße
Steven


 

steffifrick
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 16.03.2014 - 21:06
Beiträge: 2
Antwort

Hallo Steve,

herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort!

Viele Grüße Steffi

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland