FN Beidinger und Will

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Wills findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 292 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Kaufbeuren, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Beidingers findet man in/ im Rhein-Neckar-Kreis (BW), nämlich genau 6 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Hochtaunuskreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
FN Beidinger und Will

Hallo

mich würde die Herkunft der Nachnamen Beidinger und Will interessieren.

Bitte um Hilfe
Dennis

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 3 Tage
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 901
Will und Beidinger

Hallo Dennis,

Nachname Will: Dieser Name ist recht weit und flächendeckend verbreitet im deutschsprachigen Raum. Der Grund dafür ist wohl, dass er sich als Kurzform aus älteren deutschen Rufnamen entstand. Und zwar aus solchen Rufnamen, die das Namenwort „willio“ => der „Wille“ enthielten. Zumeist stand hier der ebenfalls der im Mittelalter weit verbreitete weil sehr beliebte Rufname Wilhelm Pate. Andere Rufnamen die prinzipiell hierbei in Frage kommen sind: Willibald, Willhardt, Willher, Willbrandt. Vermutlich trug der Vater oder Vormund des ersten Namenträgers einen der zu Will passenden Rufnamen und erhielt aus diesem Grund diesen Nachnamen.

Nachname Beidinger: Dieser Name ist weit weniger stark verbreitet als der zuvorgenannte und hauptsächlich im heutigen Baden Württemberg. Die Endung „-er“ deutet recht stark auf einen Herkunftsnamen hin, das heißt, dass er sich sehr wahrscheinlich von einem Ortsnamen abgeleitet hat. In Frage kommt hierbei Peiting, ein „Markt“ im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau:

Der Ort Peiting verfügt über eine lange Geschichte und weist unteranderem eine gewisse historische wirtschaftliche Bedeutung in der Region auf. Es ist anzunehmen, dass dieser Ort der Ausgangspunkt vieler Menschen war, die sich von dort in andere umliegende Orte niederließen – und auf diese Art ihren Nachnamen erhielten.

Übrigens west der ähnlich klingende Nachname „Badinger“ eine sehr ähnliche regionale Verteilung auf.

Soweit wieder dazu von mir.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland