FN Kistenich

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Kistenichs findet man in/ im Rhein-Sieg-Kreis (NW), nämlich genau 8 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Hochtaunuskreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Kessenichs findet man in/ im Kreisfreie Stadt Bonn (NW), nämlich genau 10 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Hamburg, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Keßenichs findet man in/ im Kreisfreie Stadt Bremen (HB), nämlich genau 5 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Oldenburg (Oldenburg), hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Kessenigs findet man in/ im Kreisfreie Stadt Herne (NW), nämlich genau 2 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Herne, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 2. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kijach
Offline
Zuletzt online: vor 9 Monate 6 Tage
Beigetreten: 15.03.2017 - 10:08
Beiträge: 1
FN Kistenich

Hallo zusammen,

 

ich und meine Eltern suchen schon länger nach der Bedeutung unseres Namens Kistenich.

Wir wohnen im Raum Köln/Bonn und haben mal an die Namensverbindung zu dem Bonner Stadtteil Kessenich gezogen als Möglichkeit.

Oder ist es doch was ganz andere?

Vielen Dank schonmal im vorraus.

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 14 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 912
vermutlich alter gallorömischer Ortsname

Hallo,

Sie liegen mit Ihrer Vermutung schon ganz richtig, dass sich Ihr Familienname von dem zumindest recht ähnlich klingenden Ortsnamen „Kessenich“ abgeleitet haben könnte.

Heute sind noch vier Orte mit dem oben genannten Namen belegt, die alle recht dicht beieinander liegen, der Bonner Stadtteil ist einer davon – siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Kessenich.

Die Namen diese Orte werden in der aktuellen Forschung dazu ursprünglich auf einen gallorömischen Begriff zurückgeführt, der übersetzt „Hof des Castinus oder Castinius“ deutet.

Speziell zu dem heutigen Bonner Stadtteil Kessenich sind noch frühere Benennungen bekannt, z.B. Keistenich, Kessenig und Kessenich die ebenfalls als Familiennamen heute noch in der selben örtlichen Region anzutreffen sind – siehe Karte oben.

Nach dieser Herleitung des Namens haben wir es mit einem Herkunftsnamen zu tun und können nun davon ausgehen, dass ein früher Ahn Ihrer Familie aus einem der oben genannten Orte stammte (oder aus einem anderen gleich oder sehr ähnlich lautenden Ort, vorzugsweise in der selben Region, der heute aber nicht mehr als solcher existiert).
Dieser Ahn zog dann, noch ohne eigenem Nachnamen von seinem Heimatort um, in einen anderen Ort, wo er möglicherweise gleich nach seiner Ankunft aufgrund seiner Herkunft seinen Nachnamen erhielt. Für gewöhnlich blieben die Menschen des Mittelalter, wenn sie umzogen, in der näheren Umgebung zu ihrem Herkunftsort.

Schöne Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland