Antworten

Hallo Wolfgang ,

der Name kommt in Deutschland bei weitem am häufigsten vor.Man geht von ca 800-1000 Namensträgern aus,die mehrheitlich in der Nordhälfte zu finden sind.In Schweden schätzt man ca.30 Namensträger.Aber es gibt ihn auch in Holland oder Katalonien.Hergeleitet wird er von der Ulme und ist somit ein Wohnstättenname ,bzw ein Herkunftsname von den Ortschaften Nieder und Ober-Olm bei Mainz bzw.Ollheim (früher Ulma) bei Köln

http://de.wikipedia.org/wiki/Ober-…   http://de.wikipedia.org/wiki/Ollhe…

Gruß Fulco

Profile picture for user Fulco
Mi., 20.05.2015
Fulco

Hallo Fulco,

herzlichen Dank für Deine Unterstützung bei meinen Nachforschungen.

Es ist interessant zu lesen, dass die Namensherkunft durchaus aus Nieder/Ober-Olm stammen kann. Ich hätte eher den skandinavischen Bereich, konkret gesagt Schweden verdächtigt.

Dass sich im 30 jährigen Krieg schwedische Truppen in Mainz bzw. um 1632 in Nieder-Olm befanden ist bekannt. Bestimmt haben sie aber nicht hinterher alle Olm's in den Norden verschleppt (leicht scherzhaft gemeint).

Mir ist wirklich unklar, warum die Verbreitung meines Namens laut Deinen Angaben und gestützt von (Stichwort Internetsuche: "Verbreitung Namen") um Nieder/Ober-Olm derart gering ist und im Norden ihre stärkste Verbreitung findet; sie tendiert sogar Richtung (damals) Schwedisch/Pommern (1630-1815). Daher mein "Generalverdacht", weil meine Familie aus der Ecke Köslin/Koszalin->Nedlin/Niedalino stammt.

Es scheint noch komplizierter zu sein als angenommen.

Deine Hinweise haben mich dankenswerter Weise ein Stück weiter bei meiner Recherche gebracht, was die Herleitung des Namens "Olm" als solchen wohl betrifft.

Auf der Seite von http://www.ober-olm.de/index.php/gemeinde/chronik-von-ober-olm?showall=&start=2 steht folgendes:

[Zitat]

Die Herkunft des Ortsnamens

Früher, noch in der alten Gemeindechronik, hatte man angenommen, der Name "Olm" könnte auf die römische Zeit zurückgehen und von dem lateinischen Wort "ulmus" für Ulme abgeleitet sein. Die Namensbildung aus "Ulme" ist jedoch ganz ausgeschlossen, da dieser Baumname erst seit dem 12. Jahrhundert aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen wurde.

Die Bildung des Ortsnamens aus dem Grundwort "Ulm" und einer Endung "ena" ist typisch für einen Bachnamen, und diese sind sehr häufig auch als Siedlungsnamen verwendet worden. Es ist anzunehmen, dass "Ulmena" der Name war, den die germanischen Siedler zwischen Ober-Olm und Nieder-Olm der Selz gegeben haben. Die verbliebene römische Bevölkerung benutzte allerdings noch den alten Namen "Salusia", der sich schließlich auch durchsetzte.

"Ulmena" blieb aber als Ortsnamen an den beiden "Olm" hängen. "Ulmena Superior" für Ober-Olm.

[Zitat Ende]

Vielen Dank nochmals Fulco für Deine Mühen.

Wenn jemandem noch etwas einfällt und mitwirken kann, würde ich mich natürlich freuen.

Wolfgang

Fr., 22.05.2015
wolfgango

Antwort auf von Fulco

Diesen Artikel teilen

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland