FN Kirchberger

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © Christoph Stöpel:

Die meisten Kirchbergers findet man in/ im Landkreis Miesbach (BY), nämlich genau 60 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Ennepe-Ruhr-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
neumüller
Bild des Benutzers neumüller
Beigetreten: 11.10.2018 - 09:16
Beiträge: 6
FN Kirchberger

Wer weiß was zu diesem Nachnamen?

Danke im voraus

henry

Steven
Bild des Benutzers Steven
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 940
Wohnstätten- oder Herkunftsname

Hallo henry,

für den Nachnamen Kirchberger sind zwei Bedeutungen belegt:

In den meisten Fällen leitet sich der gesuchte Name von dem Ortsnamen Kirchberg ab. Noch heute finden sich zahlreiche Ort dieses Namens, aber auch Ortsteile. Insbesondere die Ortsteile könnten für die Herkunft der so benannten Familie wichtig sein. Denn geografisch ist Kirchberger am stärksten im Bundesland Bayern vertreten und dort finden sich besonders viele Ortsteile.
Zu beachten ist hierbei, dass heutige Ortsteile, zur Zeit des Mittelalters, als unsere europäischen Nachnamen entstanden, eigenständige Orte waren, die erst Jahrhunderte später zu einem größeren Ort eingemeindet wurden (dennoch aber glücklicherweise meist ihren ursprünglichen Ortsnamen behielten).

Eine Liste mit Orten / Ortsteilen „Kirchberg“ finden Sie hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kirchberg

Bei dieser Ableitung des Nachnamens haben wir es mit einem typischen Herkunftsnamen zu tun. Der erste Namensträger stammte aus einem Ort namens Kichberg („Kirchberg“ + „-er“ => der „Mann“ aus „Kirchberg“) und erhielt diesen Namen, als er in einen anderen Ort umzog.

Der Name Kichberger kann gegebenenfalls aber auch auf den Flurnamen Kirchberg zurückgeführt werden. Flurnamen bezeichneten im Gegensatz zu Ortsnamen keine Siedlungen, sondern gaben Auskunft über geografische Besonderheiten in der Landschaft (Flur). Der Flurname Kirchberg konnte dann für einen Berg (oder vergleichbare geografische Erhebung in der Landschaft) stehen, auf dem eine Kirche stand oder irgendwann mal gestanden hatte.

In diesem Falle hätten wir es mit einem Wohnstättennamen zu tun, der betreffende Ahn der Familie und erste Namensträger wohnte auf oder in unmittelbarer Nähe zu einem „Kirchberg“.

Eine kleine Liste mit „Kichberg“-en finden Sie ebenfalls unter dem oben stehenden Link, Zwischenüberschrift „Berge und Erhebungen in Deutschland“.

Schöne Grüße
Steven

neumüller
Bild des Benutzers neumüller
Beigetreten: 11.10.2018 - 09:16
Beiträge: 6
Kirchberg

recht vielen Dank für Ihre Hilfe

LG Henry Neumüller

neumüller
Bild des Benutzers neumüller
Beigetreten: 11.10.2018 - 09:16
Beiträge: 6
Schwar

Haben Sie auch zu diesem NN eine Idee, den Namen gibt es hier in der Steiermark.

LG Henry

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland