Mein Familienname Schüler

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Schülers findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 492 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Amberg, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
Mein Familienname Schüler

Hallo,

mein Nachname ist Schüler, ich kann ihn leider nicht im Namenslexikon hier finden und wüsste gern, ob jemand weiß was er bedeuten kann.

Zudem heirate ich demnächst und heiße dann vom Lehn. Auch zu diesem Namen habe ich noch keine Infos gefunden.

Ich freue mich, wenn mir jemand helfen kann :-)

Viele Grüße
Christine Schüler

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 20 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 895
Schüler und Lehn

Hallo Christine,

bei den beiden von Ihnen zur Frage gestellten Familiennamen kann ich Ihnen gerne behilflich sein:

Bei dem relativ häufigen Familiennamen Schüler (oder auch Schuler) handelt es sich um einen Standes- oder Übernamen. Er leitet sich ab von dem mittelhochdeutschen Wort „schuolære, schüelære“ – Schüler, Student. Das heißt also, der Name stand ursprünglich für das, was der Begriff heute noch in unserer Sprache bedeutet: der ursprüngliche Träger dieses Nachnamens war ein ein Schüler oder Student, also jemand, der (noch) dabei war, etwas zu lernen. Diese Tätigkeit war für seine Mitmenschen bezeichnend für diese Person, weshalb sie ihn auch genau deshalb danach benannten.

Etwas kniffliger liegt es bei der Deutung des Familiennamen Lehn (oder auch Lehne), denn für diesen sind gleich drei Bedeutungen belegt:

  1. In den meisten Fällen leitete sich der Name als Herkunftsname von einem der folgenden Ortsnamen ab:
  2. Der Name kann auch als Wohnstättenname ursprünglich eine Person bezeichnet haben, die an einem Bergabhang wohnte, abgeleitet von dem mittelhochdeutsch „lлne“ => Lehne (im Süddeutschen, Österreich und in der Schweiz verwendet für „Abhang, Böschung, Hang, Steilhang“).
  3. In etwas weniger Fällen leitete sich der gesuchte Name als Koseform von dem alten und aus dem Lateinischen entwendeten Rufnamen „Leonhard“ ab: https://www.bedeutung-von-namen.de/vorname-maennlich-l.

Soweit von mir dazu.

Schöne Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland