Mein Nachname Helfen

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Helfens findet man in/ im Landkreis Merzig-Wadern (SL), nämlich genau 46 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Aachen, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
Mein Nachname Helfen

Hallo,

Ihr scheint echt ein gutes Hintergrundwissen zu haben. Vielleicht komme ich bei Euch weiter. Auch ich suche nach der Herkunft meines Nachnamens "Helfen".

Habt Ihr da Informationen, wo ich weiterhin suchen kann?

LG 

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 14 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 901
Nachkomme des Helf(rich)

Hallo,

der Name Helfen setzt setzt sich wie folgt zusammen Helf + -en => Nachkomme der Person genannt „Helf“.

Erklärung:

  • Bei „Helf“ handelt es sich um die Koseform des alten deutschen Rufnamen „Helfrich“ – althochdeutsch „helf“ (Hilfe, Beistand) + „rihhi“ (Heerschaft, Macht, reich).
  • Die Endung –en, ein Suffix, verweist auf den väterlichen Rufnamen (oder anderen Vormund) – in unserem Falle also Helfrich, genannt Helf

Verbreitet ist der Name am stärksten im Saarland und in den unmittelbar dort angrenzenden Gebieten in Rheinland-Pfalz.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland