FN Mey - Bedeutung, Herkunft & Verbreitung

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © Christoph Stöpel:

Die meisten Meys findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 60 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Alb-Donau-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1.(Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Mais findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 254 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Straubing, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kornkatze
Beigetreten: 07.08.2016 - 16:12
Beiträge: 1
FN Mey - Bedeutung, Herkunft & Verbreitung

Hallo, ich wüsste gerne, wo der Nachname Mey seinen Ursprung hat, ob er eine Bedeutung hat und wie er in Deutschland (oder weltweit) verteilt ist.

Danke laugh

Steven
Bild des Benutzers Steven
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 929
verschiedenes möglich

Hallo Kornkatze,

dem Nachnamen Mey kann man verhältnismäßig recht oft in Deutschland antreffen und eine Bedeutung hat der Name auch:

  • In den meisten Fällen leitet sich Mey von dem etwas häufiger verteilten Nachnamen „Mai“ ab und entspricht damit weitgehend dessen Bedeutung. Allerdings gibt es auch einen Bedeutungsstrang für Mey der dieser Name nicht mit Mai gemeinsam hat:
    • Beide Namen – Mai / Mey – können in den meisten Fällen als Übernamen verstanden werden, die sich direkt auf den Monat Mai oder im speziellen auf das „Maifest“ beziehen. Meistens liegt dieser Art von „Monatsnamen“ der Umstand zugrunde, dass der erste Namensträger zu diesem Zeitpunkt seine jährliche bäuerliche Abgabe, Steuer oder Zinsen zu entrichten hatte. Aber auch das mittelniederdeutsche „meien“, das alljährliche „Eintreten in den Sommer feiern“, kann als Ursprung für dien Namen in Frage kommen.
    • In etwas weniger Fällen stand für Mai / Mey ein Wohnstätten- oder Hausname Pate: von mittelhochdeutsch „meie, meige“ für den „Maibaum“ oder mittelniederdeutsch „meige(n)“ für „grüner Festzweig, Reis von Birken zum Schmuck von Häusern und insbesondere Kirchen“.
  • Allein auf den von ihnen gesuchten Namen Mey tritt noch als letzte und vermutlich am wenigsten in Frage kommende Deutung folgendes zu: Als Herkunftsname, kann sich Mey auch von dem gleichlautenden Ortsnamen abgeleitet haben, den wir heute noch im französischen Lothringen finden – siehe hier:

Soweit von mir dazu und schöne Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland