Nachname Brück

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Brücks findet man in/ im Lahn-Dill-Kreis (HE), nämlich genau 258 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Ilm-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Brucks findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 37 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Donnersbergkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Antonia
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 2 Wochen
Beigetreten: 24.09.2013 - 20:06
Beiträge: 2
Nachname Brück

Hallo

ich würde gerne wissen was der Name Brück bedeutet und woher er kommt.

Weiß das jemand von euch?

 

Danke

MFG

Antonia

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 2 Minuten
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 904
Brück - drei mögliche Bedeutungen

Hallo Antonia.

Bei dem Nachnamen Brück (oder auch Bruck) kann ich dir sehr wohl weiterhelfen, mit einem Trio an Bedeutungen – je nach Geschichte und Herkunft deiner Ahnen, wird auch ein davon darauf zutreffen:

  1. In den meisten Fällen leitet sich der Name von dem Bauwerk, die „Brücke“ ab. Als Wohnstättenname verrät uns der Name in diesem Fall, dass die urspürnglich so benannte Person an oder in unmittelbarer Nähe zu einer Brücke lebte / wohnte.
  2. Im Süden, des noch heute deutschsprachigen Raums, in Bayern und Österreich, treffen wir noch heute hier und dort auf Orte mit dem Namen „Bruck“. Von Orten wie diesen, aber auch von solchen mit den Namen Brucken, Brück(en) oder Brüggen kann sich ebenfalls der hier gesuchte Nachname ableiten. Bei dieser Herleitung des Namens haben wir es mit einem Herkunftsnamen zu tun, der den ursprünglichen Namensträger als jemanden identifizierte, der aus einem dieser Orte stammte und von dort aus in einen anderen Ort umsiedelte; dort erhielt er dann diesen seinen Nachnamen.
  3. In eher seltenen Fällen kann sich der Name auch von dem nieder- o. obersorbischen Wort „bruk“ für „Käfer“ abgeleitet haben. In diesem Falle haben wir es mit einem Übernamen zu tun, der uns verrät, dass die namensgebenden Mitmenschen in dem ursprünglichen Namensträger etwas sahen, dass ihn aus ihrer Sicht mit dem kleinen Krabbeltier verband. Was das im jeweils speziellen Falle gewesen kann, lässt sich heute nur noch schwer mit Sicherheit rekonstruieren.

Soweit wieder von mir dazu. Ich hoffe, das hilft dir vorerst weiter.

Viele Grüße
Steven

Antonia
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 2 Wochen
Beigetreten: 24.09.2013 - 20:06
Beiträge: 2
Danke für Deine Antwort,

Danke für Deine Antwort, Steven.

Das es evtl. mit einer Brücke zu tun haben könnte, dachte ich mir, nur war ich mir nie so sicher.

Viele Grüße

Antonia

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland