Nachname Demare

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Demares findet man in/ im Rheingau-Taunus-Kreis (HE), nämlich genau 3 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Bielefeld, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
Nachname Demare

Hallo, ich begebe mich gerade auf Familienforschung. Dabei stieß ich auf den Namen "Demare". Woher kommt dieser Name und welche Bedeutung hat er, insbesondere für mich! Herzlichen Danke im Vorraus! LG Mandy

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 22 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 895
Herkunft?

Hallo Mandy,

weißt du denn etwas über die Herkunft der Familie dieses Nachnamens?

Im Italienischen bedeutet "de mare" wohl so viel wie "am Meer". In diesem Falle könnte es sich um einen Wohnstättennamen handeln, die ursprünglich zuerst so benannte Person lebte "am Meer". Aber das ist von mir hier nur so auf die Schnelle "gedeutelt". Da bei einer ganz anderen Herkunft der Familie, sich eine völlig andere Spur ergeben kann.

Allerdings verstehe ich nicht so recht, was du mit "insbesondere für mich" meinst. Unsere Nachnamen wurden unseren Ahnen vor ca. einem Jahrtausend migegeben. In dieser Zeit sind bis heute ca. 50 Generationen seit dem ersten (Nach-)Namenträger ins Land gegangen. Wenn du damit vielleicht charakterliche Werte oder Eigenschaften meinst, dann wird es meiner Meinung diesbezüglich kaum eine Verbindung zwischen dir und der Person mehr geben, die zuerst Herr o. Frau Demar genannt wurde.

Ich hoffe, letzteres ist soweit verständlich für dich?

VIele Grüße
Steven

Fulco
Bild des Benutzers Fulco
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 2 Wochen
Nachnamen-Experte
Beigetreten: 01.05.2012 - 14:27
Beiträge: 929
Demare 2

Hallo Mandy , hallo Steven

Der Name ist in dieser Form im französischen FN-Lexikon beschrieben Demare ,Démare , Delamare.

Ein Wohnortname von franz. la mare "Teich,Tümpel".Es gibt in Frankreich zahlreiche Weiler La Mare so dass es auch ein Herkunftsname sein kann.

Auf jeden Fall ist es ein Hugenottischer Familienname , der auch bei Zamorra beschrieben ist. Z.B.

1700 in Bückeburg geborene Susanne Ferez Tochter des Nicolas und der Elisabeth de Mare aus Elboef Dep.Seine-Maritime.

Tschüß Fulco

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 22 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 895
von den Hugenotten also

Hallo Fulco,

vielen Dank für deine Antwort. :-)

@Mandy: Aus Fulcos Antwort kannst du nun schließen, dass ein Teil deiner Familie wahrscheinlich aus Frankreich stammte. Möglichweise teilte sie dasselbe Schicksal vieler anderer Hugenotten-Familien, die aufgrund ihres protestantischen Glaubens im 16 und 17 Jahrhundert aus Frankreich massiv vertrieben wurden.

Viele Grüße
Steven

Gast
Demare
Hallo Steven, leider weiß ich nichts von der Familie. Es ist so, dass ich Pflegekind bin, und meine leibliche Großmutter den Geburtsnamen "Demare" trug. Ich kenne von diesen Leuten niemanden und auch keine Geschichte, möchte aber schon einige Informationen sammeln. Daher auch die Frage, welche Bedeutung der Name insbesondere für mich hat. Kann ich also davon ausgehen, dass ich von Italiener abstamme? Oder von Franzosen, wie in einer anderen Antwort angegeben? Naja und die Frage nach charakteristische Eigenschaften und Werte wären somit für mich auch interessant. Denn ich weiß nichts von meinen Genen!Ich weiß wer mich wie erzogen hat. Mehr nicht. Und soweit ist meine leibliche Oma von mir, rein von den Genen, dann doch nicht entfernt, oder? Danke für deine Antwort und lieben Gruß zurück Mandy
Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 22 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 895
Geerbtes

Hallo Mandy,

nach deiner Antwort meine ich zu verstehen, woher für dich speziell die Motivation kommt, dich mit deinem Familiennamen auseinanderzusetzen. :-)

Zur Deutung des Namens orientiere dich besser an dem, was Fulco dir dazu hier geschrieben hat. Zusammen mit der Angabe seiner Quellen schein mir seine Antwort weitaus zutreffender als die meine.  

Ich denke, dass die Beschäftigung mit deinem Namen und dessen Herkunft, dich deiner "geerbten" Familie näher bringen kann, sofern du das auch willst. Du wirst dann vielleicht Menschen treffen, mit denen du dich auf eine eher intime Art verbunden fühlst und andersherum, du mit ihnen - so eine Art angeborene Vertrautheit zueinander. Möglicherweise, denn Familien sind schließlich nie gleich und es gibt solche und solche. Das deine Ahnen aber möglicherweise aus Frankreich stammen, wirst du diesen Menschen vermutlich ebenso wenig anmerken, wie gleichzeitig dir selbst, denn dazu liegt diese Zeit viel zu lange zurück. Viele Generationen sind seitdem vergangen und du darfst auch nicht vergessen, dass die Damare's nur ein Teil deiner Familie sind, der sich in der Folge von Generationen immer wieder mit anderen Familien vermischt hat, die wiederum ihre ganz eigene Herkunft und Geschichte mitgebracht haben.

Was ich aber an deiner Stelle getrost ignorieren würde, ist der Gedanke mit der genetischen Verbundenheit. Die Forschung auf diesem Gebiet in den letzten Jahren zeigt recht deutlich, dass die Macht und Bedeutung der Gene über den Menschen lange Zeit überbewertet wurde. Unsere Gene sind wie der Rucksack, den wir Menschen für unsere Lebensreise mit auf den Weg bekommen haben, aber es ist nur die Basis. Mit jeder Entscheidung die wir in unserem Leben treffen, können wir auch ganz andere Wege gehen, die dieser Rucksack so nicht vorgesehen hatte. Und Gene sind auch veränderlich, wie die Forschung beweist, und verändern tun sie sich, durch die Art von Leben, für das wir uns tagtäglich entscheiden. Daraus entstehen unsere Eigenschaften und formt sich unser Charakter.

Viel greifbarer und wirksamer sind dagegen die Verbindungen zu Menschen selbst, sprich in deinem Falle, deinen Pflegeeltern, eben die Menschen, die dich aufgezogen haben und dir vorgezeigt haben, wie du mit dem geerbten „Rucksack“ umgehen kannst.

Viele Grüße an dich und viel Erfolg für deine Familienforschung
Steven 

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland