Nachname Rautenberg

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Rautenbergs findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 141 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Donnersbergkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Rutenbergs findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 14 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Ilm-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Pittiplatsch
Offline
Zuletzt online: vor 5 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 20.11.2012 - 14:05
Beiträge: 66
Nachname Rautenberg

Hallo Forscher,

ich bitte um Aussage über Herkunft und Bedeutung des NN Rautenberg,

herzliche Grüße aus der O.L.

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 16 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 904
Herkunftsname

Hallo Pittiplatsch. :-)

Laut dem Lexikon der Familiennamen (Duden-Verlag), handelt es sich bei dem in Deutschland sehr stark verbreiteten Nachnamen Rautenberg um einen Herkunftsnamen. Er wurde ursprünglich an Personen vergeben, die aus einem der Orte namens „Rautenberg“ stammten. Solche Ort finden wir heute noch als Teile nun größerer Ortschaften in Niedersachsen und Thüringen. Aber auch geografisch weiter östlich gelegen, im früheren Ostpreußen, heute Russland, ist diese Ortsname belegt. Nähere Informationen zu den infrage kommenden Orten, siehe hier:

Allerdings kann der Name zusätzlich auch auf den Flurnamen Rauten- oder Rutenberg zurückgeführt werden – Rauten- oder Rutenberg: „Eine Erhöhung mit auffallend vielen Rauten bewachsen“.

Die „Raute“ (Ruta) steht für eine Pflanzengattung, die sich durch einen besonders intensiven Geruch auszeichnet, da die Pflanze reich an ätherischen Ölen ist. Im Mittelalter fand diese Pflanzengattung daher auch weitverbreitete Anwendung:

„Dem mittelalterlichen Glauben nach wirkte Ruta gegen jede Form von bösen Geistern. Um diese Wirkung zu steigern, wurden ihre Samen stets unter Flüchen und Verwünschungen ausgestreut; junge Triebe dagegen mussten gestohlen sein, damit sie gut gediehen.“
(Quelle: http://www.apotheke-homoeopathie.de/mittel/ruta)

Als Heil-, Duft- und Gewürzpflanze werden Rauten heute noch verwendet.

Soweit wieder von mir dazu.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland