NN: Schatte, Straube und Schau

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Schattes findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 22 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Alb-Donau-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Straubes findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 68 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Bördekreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Schaus findet man in/ im Kreisfreie Stadt Hamburg (HH), nämlich genau 38 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Alb-Donau-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Pittiplatsch
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 20.11.2012 - 14:05
Beiträge: 66
NN: Schatte, Straube und Schau

Hallo Forscher,

ich bitte herzlichst um Auskunft zu den NN: Schatte , Straube , Schau hinsichtlich Bedeutung und Herkunft.

Gruß Pitti

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 8 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 912
Nachname Straube

Hallo Pittiplatsch.

Der Name Straub(e) leitet sich ab vom mittelhochdeutschen Wort "strübe", das für "rau emporstehend, struppig" steht. Damit handelt es sich bei dem hier gesuchten Namen um einen Übernamen, der den ursprünglichen Namensträger als einen Menschen mit (wahrscheinlich) auffällig struppigem oder zerzaustem Haar beschreibt.

Viele Grüße
Steven

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 8 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 912
Nachname Schau

Für den Namen Schau ist die Deutung schon etwas aufwendiger, da hierfür mehrere Bedeutungen belegt sind. Ein Indiz für die in deinem Falle zutreffende Deutung kann die Herkunft der Familie sein.

Im hochdeutschen Raum leitete sich Schau vom mittelhochdeutschen Wort "schou(we)" ab. Das Wort bedeutet übersetzt "suchendes, prüfendes Schauen, Blick", damit verbunden auch das Prüfen verschiedenster Gegenstände oder Lebensmittel. Damit handelt es bei dieser Ableitung des Namens um einen Übernamen oder Berufsübernamen, also für einen Menschen mit einem sehr kritischen und prüfenden Wesen und/oder für jemanden, der als Amtsperson diese Eigenschaft beruflich ausübte.

Im niederdeutschen Raum kann sich der Name Schau vom gleichlautenden niederdeutschen Wort abgeleitet haben, das für den "Schuh" steht. Damit würde es sich dann hierbei um einen Berufsübernamen handeln: der ursprüngliche Namensträger stellte Schuhe entweder her oder verkaufte sie. Aber auch der Träger von besonders auffälligen Schuhen kann hierbei gemeint sein.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland