NN Steller

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Stellers findet man in/ im Donnersbergkreis (RP), nämlich genau 28 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Bördekreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
NN Steller

Hallo,

weiß jemand, was der Name Steller bedeutet?

Beste Grüße!

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 14 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 901
verschiedenes möglich

Hallo,

für den Nachnamen Steller kommen gleich drei Ableitungen in Frage. Welche dieser Ableitungen im konkreten Fall die wahrscheinlichste ist, lässt sic hwie immer in solchen Fällen nur herausfinden, wenn man sich die Geschichte der betreffenden Familie genauer anschaut.

  1. In den meisten Fällen geht der Nachname Steller auf den Ortsnamen „Stelle“ zurück, den wir heute noch in mehreren Regionen Deutschlands finden. Hier eine Liste infragekommender Orte dieses Namens: https://de.wikipedia.org/wiki/Stelle
    Die Endung „-er“ zeigt uns an, dass wir es gemäß dieser Ableitung hierbei um einen Herkunftsnamen zu tun haben: „Stelle + -(e)r“ – „Der Mann aus der Ortschaft namens Stelle.“
  2. Der gesuchte Name kann sich auch von dem weit gebräuchlichen Flurnamen „Stelle“ abgeleitet haben. Er bezeichnete den Weideplatz von Vieh. Bei dieser Ableitung haben wir es mit „Steller“ mit einem Wohnstättennamen zu tun – der erste Namensträger wohnte in unmittelbarer Nähe zu einem Weideplatz.
  3. Zu guter Letzt gann Steller aber auch als Berufsübername auf frühneuhochdeutsch „stel(le)“ zurückgeführt werden – gemeint ist hierbei die „Falle“ des Fallenmachers oder –stellers. Bei dieser Ableitung des gesuchten Namens, verrät er uns, welchen Beruf der ersten Namenträger ausübte.

Viele Grüße
Steven

Gast
Vielen Dank für die

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Da meine Vorfahren meines Wissens nach immer im Südwesten Deutschlands wohnten, ist wohl Möglichkeit eins eher unwahrscheinlich und einiges spricht für Variante zwei oder drei.

Viele Grüße!

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland