FN Scherdel

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © Christoph Stöpel:

Die meisten Scherdels findet man in/ im Rhein-Pfalz-Kreis (RP), nämlich genau 22 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Hohenlohekreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Schertels findet man in/ im Landkreis Bayreuth (BY), nämlich genau 26 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Burgenlandkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Schardts findet man in/ im Landkreis Limburg-Weilburg (HE), nämlich genau 153 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Bördekreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Nicole Scherdel
Beigetreten: 19.03.2018 - 22:09
Beiträge: 1
FN Scherdel

Hallo ihr Lieben,

Bin schon lange auf der Suche nach der Deutung meines Familien Namen.

Im Netz ist nichts zu finden.

Wäre toll wenn jemand was weiß und es mir mitteilen würde 

LG smiley

Steven
Bild des Benutzers Steven
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 922
FN Scherdel

Hallo Nicole,

bei dem von Ihnen gesuchten Familiennamen Scherdel / Schertel handelt es sich um eine Ableitung (Koseform, erkennbar an dem Suffix „-el“) von „Schardt“.
Bei Schardt handelt es sich um einen Nachnamen mit drei verschieden Bedeutungshintergründen:

  1. In den wohl meisten Fällen handelt es sich bei dem gesuchten Nachnamen um einen Übernamen, abgeleitet von dem mittelhoch- wie mittelniederdeutschen Wort „schart“ für „Riss, Spalte, Scharte, Wunde, schartig, verwundet, verletzt“. In diesem Fall wird der ursprüngliche Träger des Namens (einem sehr frühen Ahn Ihrer Familie) bei seinem Mitmenschen für eine auffällige oder andersartig schwerwiegende Verletzung bekannt gewesen sein.
  2. Andererseits kann der gesuchte Name sich auf ein Gebäude bezogen haben, an dem ein deutlich sichtbarer Riss oder Einschnitt zu sehen war – wiederum abgeleitet von dem dem, dem Namen zugrunde liegenden Wort „schart“ (siehe oben). Bei dieser Ableitung des Namens haben wir es mit einem Wohnstättennamen zu tun; der erste Namensträger wohnte vermutlich in einem Haus mit einem solchen Einschnitt.
  3. Zu guterletzt ist auch noch die Ableitung von Schardt zu „Rostpfanne, Bratrost“ belegt, ebenfalls eine der frühen Bedeutungen des Wortes „schart“. Wenn diese Ableitung auf den gesuchten Nachnamen zutrifft, haben wir mit einem Berufsübernamen zu tun: der ursprüngliche Namensträger stellte Pfannen oder Tiegel her oder er handelte damit.

Sie sehen, die Bedeutung Ihres Nachnamens ist etwas vielfältig und leider kann man dem selbst nicht mehr entnehmen, welche dieser Deutungsmöglichkeiten letztlich in Ihrem konkreten Falle die zutreffende ist. Diese Frage kann leider nur eine recht frühe Erforschung Ihrer Familienvergangenheit beantworten.

Schöne Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland