Schwedek

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © Christoph Stöpel:

Die meisten Schwedeks findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 6 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Duisburg, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1.

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Karin Schwedek
Beigetreten: 23.11.2014 - 00:10
Beiträge: 1
Schwedek

Hallo,

kann mir einer weiter helfen, woher der Name Schwedek kommt?

Steven
Bild des Benutzers Steven
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 929
aus Schweden stammend

Hallo Karin,

dein Nachname Schwedek geht zurück auf den in Polen heute noch recht verbreiteten Familiennamen Szwedek => http://www.moikrewni.pl/mapa/kompletny/szwedek.html.

Deine Ahnen haben vermutlich eine weite Reise hinter sich. Denn dieser Herkunftsname bedeutet im Polnischen im übertragenen Sinne „Schwede“ und bezeichnete ursprünglich damit wohl eine Person, die aus Schweden kommend, sich irgendwo im Raum des heutigen Polen niederließ. (Wörtlich bedeutet polnisch „szwed“ Schwede und bei der Endung „-ek“ handelt es sich um einen für unteranderem polnische Namen typischen Suffix, der dem Kernbegriff des Namens einfach angehängt wurde.)

Über Polen siedelten deine Ahnen dann wohl in deutschen Sprachraum um, wo ihr Nachname dann seine fürs Deutsche wiederum typische Wandlung durchmachte: vom harten Zischlaut („sz“) zu „sch“.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland