Woher kommt mein Nachname Ho(c)h?

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © Christoph Stöpel:

Die meisten Hohs findet man in/ im Landkreis Bamberg (BY), nämlich genau 46 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Burgenlandkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Hochs findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 111 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Amberg, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1.(Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
Woher kommt mein Nachname Ho(c)h?

Hallo!

Kann mir jemand sagen, woher mein Name kommt? 

Ich weiß, dass mein Familienname sehr wahrscheinlich früher einmal "Hoch" lautete. Aber vermutlich durch einen Fehler (wann dieser passiert ist, keine Ahnung,) auf "Hoh" gekürzt wurde. Aber ob es wirklich so ist, weiß ich leider nicht. ^^' 

So und mein Name lautet Hoh!

Vielen Dank im vorraus.
 

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 2 Tage
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 974
verschiedenes möglich

Hallo,

Ihr Nachname „Hoh“ und, wie Sie schon ganz richtig schreiben, die damit leicht veränderte Schreibweise des Namen „Hoch“ ist besonders stark im nördlichen Bayern und zwar in den Landkreisen Bamberg und Main-Spessart verbreitet. Die Bedeutung beiden Namen – Hoch / Hoh – ist daher identisch, kann also als synonym verstanden werden. Allerdings fällt die Deutung der Namen für die konkrete namenstragende Familie dann aber dennoch schwer, da im Gesamten drei Ableitungen dazu bekannt sind. Im Folgenden gehe ich auf diese Ableitungen einzeln ein und beziehe mich nur einer verkürzten Schreibweise wegen allein auf den Namen Hoch, der dem Namen Hoh zugrunde liegt und Hoh daher immer mitgedacht werden:

  1. In den meisten Fällen leitet sich der Namen Hoch vom gleichlautenden mittelhochdeutschen Wort („hoch“) ab, das für „hoch, groß, stark, laut“ stand, aber auch im übertragenen Sinne für die Charaktereigenschaften „stolz, vornehm“. Damit haben wie es bei dieser Ableitung des gesuchten Namens mit einem Übernamen zu tun, der sich entweder darauf bezog, dass der ursprüngliche Namensträger von auffallend hoher und großer Statur war oder er in seinem Verhalten besonders stolz wirkt, ganz im Sinne des ihm zugrunde liegenden Begriffs.
  2. Das mittelhochdeutsche Wort „hoch“ wurde nicht nur auf Menschen angewandt (siehe 1.), sondern auch auf topografische Verhältnisse. So konnte der Nachname Hoch auch einem Menschen übertragen werden, der in einem hoch gelegenen Ort lebte, z.B. hoch oben auf einem Berg oder auf seiner Böschung. Bei dieser Ableitung haben wir es somit mit einem Wohnstättennamen zu tun, der uns verrät, wo der erste Namensträger wohnte.
  3. Der Name Hoch kann sich aber auch von dem gleichlautenden tschechischen Wort abgeleitet haben, dass für „Junge“ stand. Bei dieser Ableitung haben wir es nun wieder mit einem Übernamen zu tun, der sich entweder darauf bezog, dass es in einer Familie zwei Personen gab, die den selben Vornamen trugen. Der jüngeren Person von beiden konnte dann der Nachnamen (tschechisch) „Hoch“  gegeben werden, um ihn als den „jüngeren“ von beiden zu identifizieren. Andererseits kann „Junge“ aber auch so verstanden werden, dass der ursprüngliche Namensträger als etwas unerfahren und naiv galt und er deshalb diesen seinen Nachnamen erhielt.
  4. In vereinzelten Fällen und wiederum aus dem tschechischen Sprachraum stammend, kann sich der Nachname Hoch auf von dem alten tschechischen Rufnamen „Hofeslav“ abgeleitet haben, als Kurz- oder Koseform. Hofeslav setzt sich aus den beiden urslawischen Namenswörtern (sprachwissenschaftlich erschlossen und geschlussfolgert, aber nicht belegt) zusammen:
    • „gorĕti“ übersetzt für „brennen“ +
    • „slava“ für „Ruhm, Ehre“

Ich hoffe, das hilft Ihnen vorerst weiter. Welche dieser Ableitung nun auf Ihre Familie konkret zutrifft, lässt sich nur beantworten, wenn Sie mehr über deren Herkunft und frühe Geschichte herausfinden können. Die beiden letztgenannten Ableitungen legen z.B. nahe, dass die damit verbunden ersten Namensträger aus der Region des heutigen Tschechien stammten.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland