Woher stammt der Familienname Rieder, was bedeutet(e) er?

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © Christoph Stöpel:

Die meisten Rieders findet man in/ im Kreisfreie Stadt München (BY), nämlich genau 128 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Burgenlandkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1.(Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast
Woher stammt der Familienname Rieder, was bedeutet(e) er?

Hallo,

Ja wie schon gesagt, ich möchte gerne wissen, was der Familienname Rieder bedeutet und woher er stammt :D

Vielen Dank für eure Antworten
Sabrina Rieder

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 2 Tage
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 974
vielerlei Herkunftsmöglichkeiten

Hallo Sabrina,

die Frage nach der Bedeutung Ihres Nachnamens lässt sich sehr viel klarer deuten als seine Herkunft. Dieser vielleicht etwas sonderbar anmutende Umstand hat damit zu tun, dass in den meisten Familien mit dem Namen Rieder irgendwann einmal eine Urahn lebte, der aus einem Ort Namens Ried, Rieda, Riede, Rieden oder Rieder kam. Und Orte dieses Namens gab es früher sehr viele, was die Herkunft des Namens für die konkrete namenstragende Familie eben etwas erschwert – unter den folgenden Links findet sich jeweils eine Liste der passenden Orte:

Bei den Ableitung des Namen Rieder von einem dieser Orte haben wir es bei ihm mit einem Herkunftsnamen zu tun, mit angehängtem Suffix „-er“ (mit Ausnahme vom Ortsnamen Rieder). Letzteres unterstreicht den Charakter des Namens als Herkunftsnamen.

Neben den Ableitungen zum Herkunftsnamen kann im Einzelfall der Name Rieder aber auch als Wohnstättenname gedeutet werden. Und zwar je nach dem, aus welcher deutschen Region der ursprüngliche Namensträger stammte:

  • Stammte dieser etwa aus der nördlicheren Hälfte, kann Rieder herbei auf den mittelniederdeutschen Begriff „ride, rie, rige“ zurückgeführt werden, der in unser heutiges Deutsch übersetzt für „Bach, Graben, kleiner Wasserlauf“ stand.
  • Im Mittelhochdeutschen wiederum, dass eher in der südlichen Hälfte des heutigen Deutschlands gesprochen wurde, kann der Name auf den Begriff „riet“ zurückgeführt werden. Dieser Begriff hatte dort eine Doppelbedeutung, er konnte zum einen sumpfiges und mit Schilfrohr order Riedgras bewachsenes Stück Land gemeint haben. Und zum anderen wurde der selbe Begriff auch verwendet für Ansiedlungen, auf von Bäumen und Sträuchern gerodeten Land stehend.

Beide letztgenannte Ableitungen beziehen sich bei der Bedeutung ihres Namens auf den Wohnort des ersten Namenträgers und bezeichnen ihn näher.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland