Nachnamen Soer und Zant

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © Christoph Stöpel:

Die meisten Zants findet man in/ im Landkreis Tirschenreuth (BY), nämlich genau 33 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Berlin, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Zandts findet man in/ im Landkreis Tirschenreuth (BY), nämlich genau 17 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Krefeld, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Zahns findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 202 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Ilm-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Soers findet man in/ im Landkreis Grafschaft Bentheim (NI), nämlich genau 20 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Aachen, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
manuel122
Beigetreten: 23.03.2019 - 15:59
Beiträge: 2
Nachnamen Soer und Zant

Hallo zusammen,

ich suche schon seit Langem nach der Herkunft und Bedeutung der Nachnamen Soer und Zant. Ich habe im Internet nicht viel gefunden, außer das der Name Soer anscheinend in den Niederlanden am häufigsten zu finden ist. Ist der Name ursprünglich auch niederländisch? Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen und schon mal vielen Dank im Vorraus!

Liebe Grüße Manuel

Steven
Bild des Benutzers Steven
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 963
Zant

Hallo Manuel.

Der Familienname Zant scheint mir im Wesentlichen bedeutungsgleich zu dem sehr ähnlich geschriebenen, geografisch ebenfalls auffallend ähnlich verteilten (siehe Karte oben) Namen Zandt. Zandt ist im Vergleich zum Ausgangsnamen jedoch etwas weiterverbreitet. Aufgrund dessen passt meine folgende Deutung zu beiden Nachnamen, also Zant und Zandt:

In den meisten Fällen wird sich der gesuchte Nachname darauf beziehen, dass der erste Namensträger seinen Mitmenschen durch einen (oder mehrere) recht auffällig gewachsenen Zahn aufgefallen ist. Mittelhochdeutsch „zan, zant“ für den „Zahn“ stand hierbei für diesen Übernamen Pate.

  • Anmerkung: Der sehr häufig anzutreffende Familienname „Zahn“ hat ebenfalls diese Bedeutung

Als Herkunftsname kann der gesuchte Name aber auch auf den Ortsnamen Zant oder Zandt verweisen. Bei dieser Ableitung des Namens stammt der erste Namensträger aus einem dieser Orte, zog jedoch in einen anderen Ort um, meist jedoch nicht weit weg vom Ursprungsort, und in seinem dann neuen Wohnort erhielt er dann seinen Nachnamen. Hier eine kleine Liste mit den infrage kommenden Orten:

Die unter den oben aufgeführten Links zu finden Ort namens Zant / Zandt passen auch gut zu der regionalen Verteilung der beiden Familiennamen, die in dem betreffenden Gebiet besonders gehäuft anzutreffen sind.

Soweit dazu von mir.

Steven
Bild des Benutzers Steven
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 963
Soer

Dass der Familienname Soer in den Niederlanden besonders häufig ist kann ich bestätigen:

Dazu passend ist Soer in Deutschland am stärksten im Landkreis Grafschaft Bentheim anzutreffen, der direkt an der Grenze zu den Niederlanden liegt. Der Ursprung des Namens wird somit sehr wahrscheinlich in der Sprache zu suchen sein, die in den mittelalterlichen Niederlanden verbreitet war. Dazu gehört das Friesische und dort findet sich:

  • das Wort „soer“ für „sauer“ und
  • „sör“ für „traurig". 

(Am Rande: Der Google-Translator stuft das Wort „soer“ als Westfriesisch ein und übersetzt es als „schluchzen“.)

Ich würde sagen, dass es sich bei dem gesuchten Nachnamen um einen Übernamen handelt, der sich auf einen charakteristischen Wesenszug des ersten Namenträgers bezieht.

  • Mit der Ableitung von „soer" (sauer): Aus der mittelalterlichen deutschen Sprache stammend findet sich der Nachname Sauer, der auf einen Menschen ursprünglich verweist, der als besonders grimmig, böse oder verbittert wahrgenommen wurde. Für die Ableitung von "soer" gebe ich dieselbe Deutung.
  • Möglichweise aber auch mit dem Ursprung von „sör“ für „traurig“, dann eben für einen besonders oder recht häufig traurig erscheinenden ersten Namenträger.

Steven

manuel122
Beigetreten: 23.03.2019 - 15:59
Beiträge: 2
Hallo Steven,

Hallo Steven,

deine Antwort freut mich sehr! Vielen Dank für deine Mühe!

Liebe Grüße

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland