Bedeutung des Nachnamens Neßmann

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Neßmanns findet man in/ im Landkreis Stollberg (SN), nämlich genau 8 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Berlin, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Nessmanns findet man in/ im Kreisfreie Stadt Chemnitz (SN), nämlich genau 2 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Kreisfreie Stadt Berlin, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
JaNe
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 06.11.2013 - 21:18
Beiträge: 1
Bedeutung des Nachnamens Neßmann

Hallo,

ich wüsste gern, was der Nachname Neßmann bedeutet. 

Ein Kollege meinte mit einem Augenzwinkern, ich könnte eine Kräuterhexe sein, weil "Neß" vielleicht von Nessel (Brennnessel) kommen könnte.

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank

JaNe

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 3 Tage
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 901
Vermutung

Hallo.

Für den Nachnamen Neßmann habe ich direkt noch keine Bedeutung herausfinden können. allerdings vermute ich, dass es im wesentlichen zwei hierfür interessante Spuren gibt. Beiden Herleitungen ist gemein, dass sie sich aus Neß / Ness + mann zusammensetzen. Die Endung „-mann“ steht hierbei als Suffix für eine männliche Person, die mit dem Wort und Namensbestandteil „ness“ in Verbindung gebracht wurde.

  1. Abgeleitet von dem Wort „nessel / nezzel“ für die Nessel, die Pflanze, kann es sich hierbei um einen Übernamen handeln. Er würde dann, abgeleitet von der stechenden, brennenden Wirkung der Pflanzengattung auf einen als „kratzbürstig“ wahrgenommen Menschen zurückgehen. Der Nachname „Nessel“ hat diese Bedeutung.
    • Der von deinem Kollegen geschilderte Bezug zu einer „Kräuterhexe“ (wohl Kräuterhändlerin gemeint) scheint mir aber eher unwahrscheinlich. Für den Hausgebrauch werden die Menschen des Mittelalters ihre Nesseln sicher selbst gepflückt haben, denn so wie heute auch, wächst sie ja vielerorts wild. Brennnesseln wurden zwar auch schon lange vor dem Mittelalter zur Gewinnung von Fasern für die die Herstellung von Bekleidung und Seilen verwendet, aber das wird dann vermutlich auch nicht die Aufgabe des Kräuterhändlers gewesen sein.
  2. Die zweite Spur geht auf das Wort „nezze / nesse“ zurück, das allgemein für „Feuchtigkeit, Nässe, Wasser“ stand. Bei dieser denkbaren Ableitung des Namen, kann es sich bei Neßmann auch um einen Wohnstättennamen gehandelt haben, der auf einen alten Flurnamen oder auch Flussnamen (Nesse, Nessel) zurückging.

Soweit wieder dazu von mir.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland