Nachname Stenger

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Stengers findet man in/ im Landkreis Aschaffenburg (BY), nämlich genau 303 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Enzkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Stangers findet man in/ im Landkreis Reutlingen (BW), nämlich genau 57 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Bodenseekreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

Die meisten Stielers findet man in/ im Kreisfreie Stadt Berlin (BE), nämlich genau 52 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Bodenseekreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schmittner
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 17.04.2012 - 20:24
Beiträge: 80
Nachname Stenger

Hallo,

ich suche die Herkunft bzw. die Bedeutung des Namens Stenger.

Vielen Dank im Voraus

 

Peter Schmittner

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 9 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 912
von Stanger

Hallo Peter,

der Nachname Stenger ist durch eine veränderte Aussprache (Umlautung "a" => "e") aus dem Namen Stanger hervorgegangen. Für diesen Namen ich dir folgende drei Bedeutungen anbieten:

  • Im Mittelalter gab es den Stanger. Das war ein Handwerker, der speziell Stangen fertigte, sich darauf spezialisiert hatte. Diese Stangen konnten aus Holz oder Stahl gefertigt sein und wurden für die verschiedensten Zwecke verwendet. Von diesem Handwerk abgeleitet, ist der Name ein Berufsname, der den ersten Träger dieses Namens als einen Stanger kennzeichnete.
  • Es gibt den Ort Stang in der Steiermark, Österreich, gelegen. Zusammen mit der Endung "-er" kann der Name als Herkunftsname eine Person gekennzeichnet habe, die aus eben jenem Ort stammte und von dort wo anders hinzog.
  • Zu guter Letzt kann sich der Name auch als Wohnstättenname von dem Flur- oder Hofnamen Stang abgeleitet haben. In dem Falle war damit eine Person gemeint, die auf oder in unmittelbarer Nähe zu einer solchen Örtlichkeit lebte.

Soweit von mir.
 

Viele Grüße
Steven

Schmittner
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 17.04.2012 - 20:24
Beiträge: 80
Stieler

Hallo,

Danke für die Erklärung. Noch eine Frage zu dem Namen Stieler, könnte der die gleiche Abstammung haben?

 

Gruß

Peter Schmittner

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 9 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 912
der Stuhlflechter

Hallo Peter,

der Nachname Stieler hat eine etwas andere Bedeutung. Ursprung dieses Namens ist das mittelhochdeutsche Wort "stüeler". Durch einen Lautwandel wurde "ü(e)" nun als (langes) "i(e)" ausgesprochen. Das Wort selbst bezeichnet den "Stuhlflechter" und der Name eine Person, die dieses Handwerk ausübte.

Der mittelalterliche Stuhlflechter stellte in Handarbeit Stühle her, deren Lehne und/oder Sitz er aus teils verschiedenen Materialien "flechtete". Den Rahmen bildete dabei eine Konstruktion aus zumeist Holz (siehe Grafik).

Viele Grüße
Steven

     

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lexikon: Abkürzungen im Forum

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland