Nachname Assel

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Assels findet man in/ im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim (BY), nämlich genau 22 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Ennepe-Ruhr-Kreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
fritzchen
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 26.03.2012 - 16:28
Beiträge: 2
Nachname Assel

Mich interessiert woher der Nachname Assel stammen könnte und was er bedeutet.

Ich weiß, dass es einige Orte gibt, die so heißen; in Niedersachsen zum Beispiel. Dort finden sich Ortsteile und dort gab es auch eine sogenannte "Asselburg". Das lässt sich leicht per Wikipedia nachprüfen.

Ebenso lebten einige Persönlichkeiten mit diesem Namen, jedoch mit dem Unterschied, das sie adelig waren, wie Heinrich I. von Assel und andere Grafen der Linie von Assel. Nun gehört dieses "von" nicht zu meinem Namen, daher ist wohl diese Ähnlichkeit nur ein Zufall.

Oder kann es sein, dass dieser Name zumindest von den letztgenannten Orten abgeleitet ist?

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 4 Tage 14 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 891
Assel

Hallo

und herzlich Willkommen hier im Forum.

Dein Name Assel wird sich als Herkunftsname höchstwahrscheinlich von einem der Orte Assel ableiten, die es viellleicht noch heute in Deutschland gibt und damit die Herkunft eines deiner Ahnen kennzeichnen. Dasselbe ist auch bei den von dir genannten Namensvarianten mit dem Adelsprädikat „von“ der Fall, nur dass diese zusätzlich noch die adelige Herkunft der Familie des Namensträgers kennzeichnen.

(Allerdings ist das „von“ nicht immer ein Hinweis auf den Adel einer bestimmten Familie. In einigen Gebieten Norddeutschlands zum Beispiel konnten auch Bürgerliche dieses Prädikat tragen.)

Viele Grüße
Steven
 

fritzchen
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 26.03.2012 - 16:28
Beiträge: 2
Assel

 Vielen Dank für die Antwort.

Mir war mein Beitrag  kurz entfallen, deshalb antworte ich erst jetzt.

Wenn sich mein Name tatsächlich von diesen Orten ableitet, ist das vielleicht auch der Grund, warum man ihn relativ selten findet. Es leben wohl nur um die 600 Personen (www.verwandt.de) dieses Namens in Deutschland.

Ich kann die Verteilung für Frankreich gerade nicht abrufen; jedoch kann ich mich erinnern, dass es auch dort einige mit dem Namen "Assel" gibt, und ebenso eine Ortschaft in den Südvogesen mit dem früher deutschem Namen "Ober-Assel" (gegründet von eingewanderten Sachsen, Tirolern).

Da stellt sich nur noch die Frage, wie der Ortsname "Assel" entstanden ist, was zugleich die Namensbedeutung erklären würde.

 

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 4 Tage 14 Stunden
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 891
Zum Ort Assel

Wenn man zur Grundlage nimmt, dass bspw. der Name Assel sich von einer Ortschaft gleichen Namens ableitet und es dafür mehre Ortschaften dieses Namens gibt, wäre für eine weitestgehend Deutung zumindest gut, diesen Kreis an Möglichkeiten einzugrenzen. Denn die Namen von Ortschaften können auf Zusammenhänge zurückgehen, die heute kaum mehr bekannt sind und sich von Fall zu Fall unterscheiden - das kann, muss aber nicht so sein, manchmal fällt die Deutung des Ortsnamens dann doch ganz leicht. :-)

Zur Bedeutung des Ortsnamen Assel kann ich beitragen, dass es Fälle gibt, in denen dieser Name höchstwahrscheinlich auf die indogermanische Sprachwurzel "as" zurückgeht. Als Beleg dazu gibt es interessante Überlieferungen: im griechischen bedeutet das Wort "asis", wie auch das, auf dieselbe Wurzel zurückgehende altindische Wort "assit" - "Schmutz, Schlamm". Bach- oder auch Ortsnamen die darauf zurückgehen, werden dann als "Schmutzwasser" übersetzt oder zumindest damit in Verbindung gebracht. Das kann dann im Falle eines Bachnamens dessen (zumindest einst) schmutziges Wasser meinen oder im Falle eines Ortsnamens, dass dieser in der Nähe des selbigen oder in einem Moor/Sumpf liegt. Diese Deutung wird heute auf Orte wie Asbach, Asbeck, Aspe, Asslar, aber auch Ortsnamen mit "Ess(e)-" wie Essel, Essenheim, Essern, Este, usw. angewendet.

Soweit von mir zur Deutung des Ortsnamens Assel.

Viele Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland