NN Hügel

Wie ist der Nachname in Deutschland verteilt?

Zum Anzeigen / Verbergen der Karte, bitte hier klicken.

Absolute Verteilung - Geogen © 2005-2014 Christoph Stöpel:

Die meisten Hügels findet man in/ im Ortenaukreis (BW), nämlich genau 89 Telefonanschlüsse. Etwas länger suchen muss man dagegen in/ im Burgenlandkreis, hier wohnen die wenigsten: gerade einmal 1. (Beachten Sie, dass Metropolen diese Lokalisierung verfälschen können)

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
hügel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 4 Tage
Beigetreten: 22.07.2017 - 16:19
Beiträge: 1
NN Hügel

Moin,

dachte eigentlich, dass es sich beim Ursprung des NN Hügel um die Wohnstätte handeln würde. Dem soll nicht so sein. Was könnte dann der Ursprung sein?

 

Danke

Steven
Bild des Benutzers Steven
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 3 Tage
Moderator
Beigetreten: 01.03.2012 - 22:54
Beiträge: 901
Hügel

Hallo,

der Nachname „Hügel“ geht tatsächlich nicht auf das heute noch übliche Wort Hügel – mittelgroße Erhebung, kleiner als ein Berg – zurück. Denn das niederhochdeutsche Wort „Hügel“ entstammte einem speziellen lokalen Dialekt, den insbesondere Martin Luther sprach. Die Verbreitung des Wortes Hügel geht tatsächlich auf ihn und seinem Bibel-Übersetzung zurück. Denn er verwendete für einige lateinische Begriffe deutsche Wörter aus dem ihm angeborenen Dialekt, so z.B. auch Hügel. Später überarbeiteten andere Bibel-Übersetzer Luthers in vielen Teilen sehr „eigene“ Wortwahl und ersetzten – unteranderem auch Hügel – durch geläufigere deutsche Wörter. Allerdings hatte sich bis dahin das Wort Hügel dennoch bereits soweit etabliert, dass es daraufhin nicht mehr verlorenging.

  1. In den meisten Fällen geht der Nachname Hügel auf den im 12. Bis 15. Jahrhundert sehr beliebten deutschen Rufnamen Hug / Hugo zurück. Hugo geht auf althochdeutsch „hugu“ zurück, das für „Gedanke, Verstand, Geist, Sinn“ stand. „Hug“ bildete sich als Koseform aus Hugo und konnte durch das Namens-Suffix „-(e)l“ zu Hügel erweitert werden, was ebenfalls als Kose- oder auch als Spott-Form ursprünglich gemeint sein konnte. Demnach wurde vermutlich der erste Träger des Nachnamen Hügel nach einer männlichen Person benannt, der sein Vormund / Vater war und den Spitznamen „Hügel“ trug.
  2. In sehr viel weniger Fällen kann der Nachname Hügel als Herkunftsname auf den gleichlautenden Ortsnamen zurückgeführt werden. So findet sich heute noch „Hügel“ als Ortsteil der Stadt Naila, im Landkreis Hof, in Bayern. Der erste Namensträger kann entsprechend dieser Herleitung aus so einem Ort stammen, der im Mittelalter ein eigenständiger Ort war.

Schöne Grüße
Steven

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Nachschlagen: Häufig verwendete Abkürzungen im Forum.

Nachnamen-Lexikon

In unserem Nachnamen-Lexikon finden Sie alle Nachnamen, die im Forum besprochen wurden. Wenn Sie den Namen den Sie suchen, hier nicht finden sollten, dann fragen Sie im Forum nach. Wir helfen ihnen gerne weiter. :-)

Eine Übersicht und Informationen zu den in Deutschland verbreitetsten Nachnamen finden sie hier: Die häufigsten Nachnamen in Deutschland